Prophylaxe & Professionelle Zahnreinigung

Wir bieten Ihnen

  • Erwachsenenprophylaxe zur Minderung und Vorbeugung von Karies und Parodontitis (= Entzündung des Zahnbetts mit nachfolgendem Knochenabbau).
  • Prophylaxe für Kinder und Jugendliche mit Schulung

Die meisten Menschen lachen gern – und Sie?

Menschen mit einem strahlenden Lächeln haben „das gewisse Etwas", wirken spontan sympathisch, selbstbewusst und signalisieren Lebensfreude. Diese attraktive Ausstrahlung und Sicherheit möchten wir Ihnen erhalten – mit Ihren eigenen, natürlichen Zähnen.

Die beiden Hauptkrankheiten von Zähnen und Zahnfleisch – Karies und Parodontitis – gefährden die Gesundheit Ihrer Zähne und damit auch Ihr allgemeines Wohlbefinden. Beide haben eines gemeinsam: Ihre Ursache ist ein bakterieller Belag auf der Zahnoberfläche bzw. in der Zahnfleischtasche. Weil dies so ist, kann die moderne Zahnmedizin Sie dabei unterstützen, diesen Krankheiten vorzubeugen. Voraussetzung dafür ist eine individuelle, strukturierte Prophylaxe. Basierend auf Ergebnissen internationaler Forschung können wir Ihnen ein individuelles Prophylaxeprogramm anbieten, das es ermöglicht, Ihre Zähne lebenslang gesund zu erhalten.

Unter dem Begriff „Prophylaxe" werden alle Maßnahmen zusammengefasst, die der Gesunderhaltung der Zähne dienen.

Was passiert bei der Prophylaxe?

Nach umfangreicher Befundermittlung und Therapiekonzeption wird am Anfang das individuelle Karies- und Parodontitisrisiko bestimmt. Bei Kindern steht die Gefährdung durch Karies im Vordergrund. Bei Erwachsenen richtet sich das Augenmerk mehr auf Zahnbetterkrankungen (Parodontitis).

Zur Risikobestimmung gehört die Analyse der vorhandenen Bakterien über Speicheltests, die Ermittlung individueller Ernährungsgewohnheiten (Zwischenmahlzeiten), sowie zahnspezifischer Entzündungsindikatoren (vorsichtige Messung und Auswertung von Zahnfleischtaschen, Belagsbestimmung). Anschließend erfolgt die professionelle Zahnreinigung. Sie ist das Kernstück jedes Prophylaxeprogramms.

Das Ergebnis dieser Maßnahme sind nicht nur sichtbar saubere Zähne und das subjektive Gefühl der blanken gereinigten Zahnoberfläche, sondern man hat optimale Voraussetzungen dafür geschaffen, den beiden Hauptkrankheiten Karies und Parodontitis wirksam vorzubeugen.

Ganz wichtig ist ebenso die Hinführung zu einer korrekten, effektiven Mundhygiene. Hier kommt es besonders auf die Reinigung der Zahnzwischenräume an. Zusätzliche Hilfsmittel wie Zahnseide sind unerlässlich. Maßnahmen zur Schmelzhärtung durch lokale Anwendung spezieller Fluoridverbindungen sind ebenfalls Bestandteil einer Prophylaxe-Sitzung.

Gegebenenfalls kann dies durch Versiegelung der Zahnfissuren (Einkerbungen in der Zahnkaufläche) ergänzt werden, falls diese erkennbare Schwachstellen mit hoher Kariesanfälligkeit sind. Nachfolgend eine detaillierte Auflistung der einzelnen Behandlungsschwerpunkte.

Diagnostik - der Schlüssel zum Erfolg

  • Entzündungstest
    Mittels einer Sonde wird der Entzündungsgrad Ihres Zahnfleisches am Zahnfleischsaum festgestellt. Das tut nicht weh, ist aber notwendig.

  • Taschenbefund
    Messen der Ausdehnung der Zahnfleischtaschen. Krankhaft veränderte Taschen werden registriert und eine Verlaufskontrolle erstellt.

  • Zahnbelag
    Beurteilung der Belagsausdehnung (Plaque) auf den Zahnflächen. Da häufig unsichtbar für das bloße Auge wird dazu die Plaque bei Bedarf mittels Indikatoren angefärbt.

  • Plaque im Rasterelektronenmikroskop & Speicheltests
    Diese Tests ermitteln die Fähigkeit Ihres Speichels, zahnschädigende Säuren im Mund zu neutralisieren sowie die Anzahl der im Speichel vorhandenen Streptokokken, den schlimmsten Kariesverursachern. Diese Momentaufnahme des Speichels spiegelt Ihr individuelles Kariesrisiko wieder und ist ausschlaggebend für eine weitere Behandlung.

  • Kariesrisikobestimmung
    Laserfluoreszensmessung (DIAGNOdent) und biochemischer Schnelltest zur Ermittlung der Milchsäureproduktionsrate der Bakterien.

Professionelle Zahnreinigung (PZR)

Die Beläge auf den Zahnoberflächen, in den Zahnzwischenräumen und in den Zahnfleischtaschen werden mit speziellen Ultraschall- und feinen Handinstrumenten entfernt. Dies nimmt den größten Teil der Prophylaxe-Therapie in Anspruch.

Gerade diesen Bereich erreicht man beim Zähneputzen zu Hause nur schwer. Auch Verfärbungen durch Kaffee, Tee oder Zigarettenkondensat sind nach dem Einsatz von Spezialinstrumenten, z.B. "Airflow" (ein Pulverstrahlgerät), verschwunden.

Sind die harten Beläge entfernt, kommen die weichen Ablagerungen an die Reihe. Dazu werden verschiedene Handinstrumente, kleine Bürstchen und Zahnseide benutzt. Weil Bakterien sich zuerst an rauhen Stellen und in Nischen festsetzen, folgt als Nächstes die Politur, um die Zähne bis zum Zahnfleischansatz zu glätten. Danach genießen Sie ein völlig neues Frischegefühl im Mund.

Mundhygienemanagement

Anpassung der täglichen Hygienemaßnahmen an die spezielle Situation des Patienten.

Hygienetraining mit den neuesten, wissenschaftlich empfohlenen Hilfsmitteln (schallaktive Zahnbürsten, Curaprox-Interdentalbürstchen, ...).

Fluoridierung

Die gereinigten Zahnflächen werden mit einem Fluorid-Lack überzogen. Das schützt die Zahnoberflächen vor den Säureattacken der Mundbakterien.

Regelmäßige Prophylaxesitzung (Recall)

Der Abstand zwischen den Prophylaxesitzungen richtet sich nach Ihren individuellen Gegebenheiten. Ein entscheidender Faktor für den Abstand zwischen den Sitzungen ist natürlich Ihre häusliche Mundhygiene, die in Ergänzung zur professionellen Vorsorge durch einen Spezialisten durchgeführt werden muss.

Nutzen Sie in Ergänzung zu Ihrer häuslichen Mundpflege die Möglichkeit professioneller Vorsorge in regelmäßigen Prophylaxesitzungen, um alle Zahnbeläge sicher zu entfernen.

Gesunde Zähne – ein Leben lang

Je dauerhafter und verantwortungsbewusster Sie mitmachen, um so größer ist Ihre Chance, nicht mehr an Karies oder Parodontitis zu erkranken. Es ist eine Investition in Ihre Gesundheit, die sich langfristig für Sie bezahlt macht. Ihre Zähne werden es Ihnen danken.

Zahnarztpraxis Stockmann & Partner

Hauptstraße 72
27299 Daverden / Langwedel
 
Telefon +49 (0) 4232 3381
Telefax +49 (0) 4232 8359
Email info@stockmann-und-partner.de

Behandlungszeiten *

Montag - Donnerstag 07.00 - 20.00 Uhr
Freitag 07.00 - 19.00 Uhr
 
* nur nach vorheriger Terminvereinbarung
 
Wir haben durchgehend geöffnet!